Referenzen

Dafür steht die GWT-TUD GmbH
  1. GWT
  2. ///
  3. Woran wir arbeiten
  4. ///
  5. Referenzen
  6. ///
  7. Referenzenübersicht

Aktuelle Referenzen

Dafür steht die GWT

Über die Darstellung unserer Referenzen geben wir einen Einblick in ausgewählte Projekte, die die GWT-TUD betreut. Haben Sie Fragen zu den Referenzen, dann kontaktieren Sie uns gern persönlich.

Unsere Referenzen

Medizin

XARENO-Register

Die Beobachtung auf Herz und Nieren

Über 2% der Bevölkerung leiden in Deutschland unter Vorhofflimmern. Das Risiko an dieser Form der Herzrhythmusstörung zu erkranken nimmt mit dem Alter deutlich zu. Eine spezielle Art des Vorhofflimmerns ist das nicht-valvuläre Vorhofflimmern. In der Gruppe der über 65-jährigen leidet bereits jeder Dritte bis Vierte an einer chronisch verringerten Nierenfunktion (Niereninsuffizienz). Obwohl Patienten mit Vorhofflimmern und verringerter Nierenfunktion eine besondere Risikogruppe darstellen, ist derzeit wenig darüber bekannt, welchen klinischen Verlauf diese Patienten zeigen und wie sich die Nierenfunktion in Abhängigkeit von der Antikoagulationstherapie verändert. Diese Lücke will das XARENO-Register schließen.

Mehr erfahren
Industrielle Auftragsforschung

SINA

Effiziente Schichtplanerstellung

Die Schichtplanerstellung für Zugbegleiter stellt eine hochkomplexe Herausforderung für Planer im Schienenpersonennahverkehr dar. Vorrangiges Ziel des SINA-Projektes ist es, eine effektive Personalplanung mit folgendem effizienten Personaleinsatz für Zugbegleiter im Nahverkehr zu erreichen.

Mehr erfahren
Public Health, Arbeits- und Sozialmedizin

Impfpräventable Infektionsrisiken

Wie hoch ist das berufsbedingte Infektionsrisiko bei Kita-Beschäftigten?

Die Gesundheit von Erzieher/innen und Tagesmüttern und -vätern erfährt zunehmend Aufmerksamkeit durch Politik und Wissenschaft. Für Kita-Beschäftigte besteht eine erhöhte Gefährdung, sich mit Infektionskrankheiten anzustecken. Das Hauptziel des Studienprojektes ist es, das berufsbedingte lnfektionsrisiko von impfpräventablen Erkrankungen (u.a. Mumps, Masern, Röteln, Keuchhusten, Windpocken) für Kita-Beschäftigte durch eine systematische Übersichtsarbeit abzubilden.

Mehr erfahren
Netzwerkaufbau

EMSCO

Erstes Europäisches MDS-Studiennetzwerk

Ziel von EMSCO ist der Aufbau eines europaweiten Netzwerkes zur schnelleren und besseren MDS-Forschung. Die GWT fungiert als strukturgebende Einheit, die aufgrund ihrer Unabhängigkeit organisationsübergreifend und europaweit handlungsfähig ist.

Mehr Erfahren
Gründungsberatung

Competence meets Innovation

Gründungsunterstützung für die HZDR Innovation GmbH

Nicht nur die Technologien, auch das Geschäftsmodell für die HZDR Innovation GmbH ist innovativ: 2011 entstand die erste wirtschaftliche Transfer-Tochter einer Helmholtz-Einrichtung in Deutschland. Ein Transferunternehmen zur wirtschaftlichen Verwertung von Forschungsergebnissen und Forschungsinfrastruktur – das war die gemeinsame Vision des Helmholtz Zentrum Rossendorf und der GWT-TUD. Errichtet wurde ein einzigartiges Unternehmens-Konstrukt innerhalb der deutschen Helmholtz-Gemeinschaft.

Mehr Erfahren

Ansprechpartner

Beate-Victoria Ermisch

Geschäftsführerin GWT-TUD GmbH

Frank Schwarz

Geschäftsführer GWT-TUD GmbH